CWD
  • Conference for Wind Power Drives 2017
    Conference for Wind Power Drives 2017
  • Aufbau FVA-Gondel
    Aufbau FVA-Gondel
  • Conference for Wind Power Drives 2017
    Conference for Wind Power Drives 2017
  • Center for Wind power drives
    Center for Wind power drives
  • Conference for Wind Power Drives 2017
    Conference for Wind Power Drives 2017
  • Aufbau FVA-Gondel
    Aufbau FVA-Gondel
  • Vorstellung des 4MW Prüfstandes
    Vorstellung des 4MW Prüfstandes
  • 4MW-Prüfstand mit HybridDrive
    4MW-Prüfstand mit HybridDrive
  • 1MW-Prüfstand
    1MW-Prüfstand
  • Campus Melaten
    Campus Melaten
01.11.2016 12:30
Kategorie: Allgemeine News

Kick Off - ProNOWIS


Anfang November wurde mit einer Kick-Off-Veranstaltung das Projekt zur ganzheitlichen Nutzungs-Optimierung von Windenergieanlagen durch innovative Sensorsysteme - PRO-NOWIS - als weiteres Folgeprojekt aus demhalbjährlichen CWD-Workshop gestartet. Projektpartner sind neben der Firma Schaeff-ler die Unternehmen Hydac International,Fuchs Lubritech, Qass, Qiagen und das Ge-meinschaftslabor für Elektromikroskopie (GFE) der RWTH Aachen. Im Verlauf des Pro-jektes soll unter Federführung der SchaefflerGmbH das Phänomen der White Etching Cracks (WEC) weiter untersucht werden.Unter WEC ist ein vorzeitiger Wälzlagerver-sagensmechanismus zu verstehen, nach-weisbar durch weiß anätzbare Risse. Zur Analyse von Felddaten wird ein Big-Data-Ansatz verwendet mit dem Ziel, schadens-relevante Betriebsbedingungen von Wälz-lagern in WEA-Getrieben im Hinblick auf dasEntstehen von WEC zu ermitteln. Im nächs-ten Schritt werden Lager im Modellprüfstandmit neuen Sensorsystemen belastet und an-schließend werkstoff- und materialwissen-schaftlich begutachtet. Relevante Schadens-mechanismen werden identifiziert und dieSensorsignale in Korrelation zu schädigungs-relevanten Gefügeveränderungen gebracht.Anschließend wird die entwickelte Sensorikzur Früherkennung von WEC-kritischenBetriebsbedingungen im WEA-Gesamt-system auf dem 4-MW-Systempüfstand desCWD in der FVA-Gondel eingehend getestet.Dank dieser Vorgehensweise ist eine Validierung der zuvor erzielten Erkenntnisseim realen Einsatzgebiet möglich.